Mietspiegel in Mettmann 2024 | Top Living Immobilien

Mietspiegel in Mettmann: Preisentwicklung und Gründe

Miete in Mettmann: So liegen die Preise für Häuser und Wohnungen

Mietwohnungen und -häuser sind in Deutschland gegenüber Eigentum noch immer vorrangig. Im Jahr 2021 gaben 64 % der Befragten einer Statista-Umfrage an, zur Miete zu wohnen. 2024 ist die Nachfrage weiterhin groß – auch in Mettmann und Umgebung. Wir haben uns mit der aktuellen Lage am Markt sowie der Mietpreisentwicklung des Kreises beschäftigt und geben Ihnen in diesem Artikel eine Übersicht über die Situation.

Vor allem Wohnungen werden in Mettmann und Umgebung zur Miete bewohnt. Auch einige Häuser sind mit Mietparteien gefüllt. Doch für Mieter werden die Preise immer teurer.

In Mettmann müssen sie für Wohnungen mit etwa 9 bis 10 Euro, bei Häusern sogar zwischen 11 und 12 Euro pro Quadratmeter rechnen. Noch verglichen mit 2018 ist das ein Anstieg von über 25 %. Das steht allerdings in keinem Verhältnis zur Lohnentwicklung und Inflation der letzten Jahre. Und so hat sich ein Konflikt gebildet, der von vielen Knackpunkten aus Politik und Wirtschaft beeinflusst wird.

 

Einfließende Faktoren

Der rasante Anstieg der Mietpreise hat verschiedene Gründe. Die prägnantesten Wurzeln liegen dabei in Politik und Wirtschaft.

Besonders gravierend ist der Wohnungsmangel in der Republik. Bezahlbarer Wohnraum ist eine Rarität. Betroffen sind dabei vor allem Einpersonenhaushalte sowie Großfamilien. Auch an Sozialwohnungen fehlt es sehr. Studien der letzten Jahre zeigen, dass in Deutschland mehrere Millionen Wohnungen fehlen – Tendenz steigend.

Hier spielen gleich zwei angrenzende Faktoren mit hinein. Zum einen ist das die Nachfrage am Markt. Sie ist ohnehin schon sehr hoch, doch durch die Zinsentwicklung haben viele Interessenten den Traum vom Eigenheim erstmal auf Eis gelegt. Nun brauchen sie aber eine neue Unterkunft zur Miete und gesellen sich zu den vielen Menschen, die ebenfalls nach einer Bleibe suchen.

Zum anderen mangelt es seit dem Beginn des Ukraine-Krieges im Februar 2022 an Baumaterial. Die Preise für das wenige vorhandene Material schossen in die Höhe, und damit auch die Preise für Handwerker und Lieferanten. Die Folge: Baustellen geraten ins Stocken, werden abgebrochen oder gar nicht erst angegangen.

 

Energieversorgung: Wichtiger Punkt für Vermieter

Neben den steigenden Preisen für Mieter müssen auch Vermieter mit einem Umbau rechnen. Denn im Zuge des neuen Gesetzes zur Energieversorgung sollen viele Bestandsimmobilien in den nächsten Jahren mit erneuerbaren Energien ausgestattet werden. Dies ist eine Investition, die Vermieter in jedem Fall einplanen sollten.

Wichtig: Auf den Mieter umgelegt werden können diese Maßnahmen nicht. Denn als Instandhaltung des Gebäudes zählt der Umbau der Energieversorgung zu den Pflichten des Vermieters.

 

Darauf sollten Vermieter außerdem achten

Wer sich dazu entschließt, eine Immobilie zu vermieten, sollte eine Reihe von Dingen beachten. Von einem ansprechenden Exposé über professionelle Fotos bis hin zu Besichtigungen und rechtssicheren Unterlagen kann das für Privatpersonen schnell undurchsichtig werden. Daher lohnt es sich, mit einem Immobilienbüro zusammenzuarbeiten. Das spart nicht nur Zeit, sondern auch Sorgen, denn als Vermieter können Sie sich sicher sein, dass alle Schritte zu 100 % akkurat ablaufen. Auch (Rück-)Fragen werden schnell und aus professioneller Sicht beantwortet.

Möchten auch Sie im Jahr 2024 Ihr Haus oder Ihre Wohnung in Mettmann vermieten? Melden Sie sich gern bei uns und wir helfen Ihnen.

 

Tipps für Mieter und Interessenten

Die Zeiten für Wohnungssuchende sind schwer. Daran gibt es keinen Zweifel. Daher ist es empfehlenswert, wenn möglich ein bisschen Zeit bei der Suche mitzubringen. Eine klare und vor allem realistische Vorstellung der finanziellen Lage ist außerdem sehr wichtig. Was können wir uns an Miete und Nebenkosten leisten, auch auf längere Sicht? So kann man die Suche genau anpassen und findet mit größerer Wahrscheinlichkeit ein passendes Zuhause.

Alisha Leichsenring

Zurück